In unserem Naturteich wachsen einige japanische Koi Schönheiten heran

Winterliche Impressionen von unserer Naturteichanlage...


von unseren Koi ist leider nichts zu sehen. Die ganze bunte, sonst so wilde und aktive Bande ist in Winterruhe, da wir diese Gewässer (verständlicherweise) nicht beheizen.
Um unsere "Mudpond - Koi" machen wir uns dennoch keine Sorgen. Die Teiche sind an verschiedenen Stellen über 10 Meter tief, sodass sich unsere Japaner dorthin zurückziehen können, wo sie sich am wohlsten fühlen, um in Ruhe zu überwintern und auch ihren gefiederten Widersacher Reiher nicht fürchten müssen.

Hier wird deutlich, dass sich auch die vornehmsten und teuersten Edel - Japan - Koi im Schlamm einwühlen, wenn sie die Möglichkeit haben, wie ganz "ordinäre" Karpfen...

Ach ja, - der Koi ist ja eigentlich ein Karpfen, - wenn auch ein besonders schöner, - oder ?

Trotz Winterruhe halten wir aber nichts vom Nicht-Füttern, sofern die Koi noch Futter aufnehmen. Da wir beobachtet haben, dass die Japaner immer kurzzeitig aktiv werden, wenn wir ihnen unser Tomodachi Winterfutter anbieten, setzen wir das Füttern fort.

Das ist unter Anderem auch wichtig, um Kontakt zu den Japanern zu halten. So bleiben wir den Fischen als "Herrchen" vertraut, was ein wesentlicher Schritt in Richtung Zutraulichkeit und Ablegen der Ur-Scheu vor der Hand des Menschen ist.

Einige Varietäten, wie Chagoi, Soragoi und Ochiba Shigure wissen aber scheinbar nichts von diesem Ur-Instinkt. Sie schwimmen uns selbst in dieser natürlichen und "wilden" Umgebung an, sobald sie unsere Schritte wahrnehmen.

Ihre scheinbar angeborene oder ererbte Zutraulichkeit macht diese Koi zu wahren Erziehungsfischen, die andere schüchternere Varietäten aufgrund des Schwarmverhaltens einfach mitreißen.

So sieht das Wildteichgelände im Augenblick aus

Ein ziemlich kalter, unwirtlicher Anblick! Man bekommt schon vom Hinsehen eine Gänsehaut. Die sonst so üppig wuchernden, dekorativen Seerosen und Schilfgräser schlummern im Eis. Es bedarf einer gehörigen Portion Phantasie, um sich im Moment die malerische Idylle unserer Teichlandschaft vorstellen zu können.

 

Koiteich im Winter Winterfutter Koi
Koi Winterfutter Naturteichanlage im Winter



Unser Tomodachi Winterfutter sinkt langsam und wir bieten es den Naturteich - Koi an drei fest definierten seichteren Stellen an, wo wir die Futteraufnahme überwachen können.· Dort befinden sich auch unsere (mittlerweile) drei solarbetriebenen Strömungspumpen, die das Wasser offenhalten und für lebenswichtigen Sauerstoff sorgen.



Rohrbomben und Schilf im Schnee

Wie Sie sehen haben unsere Nachwuchs - Japaner auch in dieser Jahreszeit hervorragende Bedingungen. Wir freuen uns schon auf das kommende Frühjahr. Es ist immer sehr spannend zu beobachten, wie sich die "Naturburschen und - mädels" entwickelt haben. Das Erfreuliche an dieser Teichanlage ist, dass wir so schnell keine Platzprobleme bekommen.